FANDOM


Die Grundlagen Bearbeiten

Paintball ist ein großartiger Sport der zusammen mit Freunden erst richtig Spaß macht. Pain

tball oder auch Gotcha, ist ein Sport bei dem es darum geht die Spieler des gegnerischen Teams zu "markieren" und damit aus dem Spiel zu nehmen. Dazu nutzt man Paintballmarkierer, die wie eine Waffe funktionieren, nur das sie Farbkugeln mit Druckluft verschießen. Daher ist der Sport auch oft schmerzhaft, sofern man nicht die richtige Kleidung trägt, wobei eine Paintballmaske Pflicht ist. Paintball wird auf speziell dafür hergerichteten Feldern gespielt, aber je nach Land ist es auch simpel im Wald erlaubt. (Vorsicht: In Deutschland muss ein Spielfeld mind. 3 Meter hoch umzäunt sein, Netze reichen, und man braucht eine schriftliche Feuererlaubnis des Grundstückbesitzers)

Die Regeln Bearbeiten

WP 20150412 13 22 20 Pro

Schutzausrüstung wie diese kampfweste halten auch Munition und den Gastank

Die Paintballregeln sind einfach, und fast überall gleich. Lokal kann es zu Abweichungen kommen, daher ist es wichtig sich immer über die Regeln des Paintballfeldes zu informieren, das man nutzt. Grundsätzlich sind die Regeln wie folgt: Keine Messer, keine gewalttätigen Angriffe auf Mitspieler und ab 5 Metern Distanz nicht mehr Feuern, sondern "Gotcha" rufen. Darüber hinaus ist es verboten die Maske auf den Spielfeldern abzunehmen und ein Spieler muss den Arm heben, "Hit" rufen und das Spielfeld verlassen, sobald er getroffen wurde (Ausnahme: "Bouncer" sind Treffer die abgeprallt sind, also die einen Treffer erzielten aber keine Farbmarkierung. Ein Spieler ist erst raus wenn er auch mit Farbe markiert wurde). Es ist nicht erlaubt auf Spieler zu feuern die bereits draußen sind und zu beachten ist, dass auch der Markierer als Angriffsfläche zählt, also wer am Markierer getroffen wird ist auch raus. Zu beachten ist, das die Regeln selbst eingehalten werden müssen, da oft kein Schiri das Spiel überwacht.

Die Spielfelder Bearbeiten

Hier gibt es alles was das Herz begehrt, von Wald bis Stadt und von viel bis garkeine Deckung. Bei den Spielfeldern gibt es nur wenig Einschränkungen und jeder hat eigene Vorlieben. So gibt es Felder auf denen sogar Fahrzeuge nutzbar sin, aber auch Felder die so dicht bewachsen sind, das es schon schwer genug ist zum Gegner vorzudringen. Auch unterscheiden sich die Felder nach Genres, dazu aber später mehr. Es gibt Felder die ganze Westernstädte nachstellen, mit Saloon und Bank etc. und Felder die futuristisch ausgestattet sind.

Die Genres Bearbeiten

Die Genres müssen nicht beachtet werden auf den meisten Feldern, also es können auch Speedball Spieler mit Szenario Spielern zusammen auf einer Woodland-Karte zusammenspielen. Jeder darf mit jedem Spielen nur sollte das Können des Einzelnen beachtet werden. So hat ein Anfänger kaum eine Chance gegen einen eingefleischten Veteranen. Diese Genres beziehen sich auf Turniere und die unterschiedlichen Anforderungen an Spieler und Ausrüstung.

Szenario Bearbeiten

WP 20150409 001

Mein Markierer: Tippmann Sierra One mit Holo-Visier und Frontgriff mit integriertem Zweibein

Beim Szenario werden Markierer genutzt die auch wie echte Waffen aussehen, da sich beim Szenario alles um Realismus dreht. Es wird echte Militärmontur getragen und viel Stellungskampf betrieben. Hier kommen auch oft "Magfeed" markierer zum Einsatz, aber dazu später mehr. Szenario-Karten sehen realistisch aus, also mit Sandsäcken, ausgeschlachteten Fahrzeugen, Reifenbarrikadden, alles was nach realistischem Schlachtfeld aussieht. Szenario kann man aber auch auf futuristischen oder mittelalterlischen Karten spielen, eigentlich überall wo genügend Deckung für Stellungskampf geboten wird. Beim Szenario ist taktisches Denken gefragt, sowie Ausdauer, schnelle Reflexe und Kommunikation mit den Mitspielern.

Speedball Bearbeiten

Abenteuer Dauerfeuer grob gesagt. Es geht um Feuerrate und auch nur um Feuerrate. Wer Speedball spielt braucht viel Munition und spezielle Markierer mit Doppelabzug. Szenariomarkierer fallen hier vollkommen raus, da sie zu groß sind und keine hohe Feuerrate bieten. Speedball-Karten sind eben, sehr aufgeräumt und bieten kaum effekitve Deckung, aber die wird auch kaum gebraucht. Speedball ist schnell und die Deckung winzig, daher ist viel Bewegung gefragt sowie flankieren, Feuerschutz und Unterdrückungsfeuer. Speedball benötigt gute Zusammenarbeit und sehr schnelles taktisches Denken.

Woodland Bearbeiten

Grob gesagt ist Woodand alles was im Wald stattfindet. Auf Woodland-Karten kann Szenario gespielt werden oder was auch immer man mag. Auch Speedball-Markierer sind hier gut da Woodland oft nur natürliche Deckung bietet mit einzelnen Kisten oder Sandsäcken. Die Karten bieten von vorneherein direkte Konfrontation und sind relativ klein, daher sehr gut für Einsteiger geeignet die sich erstmal mit der Ausrpstung und den bevorstehenden Schmerzen vertraut machen wollen. Auch Veteranen können hier Spaß haben, da die kleinen Karten von vorneherein viel Action bieten und ein schnelles Spieltempo herrscht.

Big-Games Bearbeiten

Das sind Spiele mit besonderen Regeln und mehr Spielern als normal. Big-Games werden von den Veranstaltern gemacht und finden mehrmals am Tag auf verschiedenen karten statt. Je nach Big-Game gibt es eine Respawn Funktion und Ziele die für einen Sieg erfüllt werden müssen. Auch sind hier immer mehrere Schiedsrichter dabei um aufzupassen das alles richtig läuft. SPielmodi sind z.b. das klassische Counterstrike (Geiselretten oder Bombe legen), Zombie (einer ist Zombie und darf nur 2mal feuern, jeder den er trifft ist absofort auch ein Zombie), Last-Stand ( Einteam muss sich eine Zeit lang ohne Resspwans verteidigen, das Gegnerteam darf Respawnen und muss attackieren) und Capture-the-flag (In der Mitte müssen Fahnen gesammelt werden). jeder Veranstalter hat da eigene Regeln und Vorstellungen, so gibt es auch Big-Games die 2 Tage lang laufen, ähnlich einer Runde Battlefield (z.b. Big-Game Wetzler). Es sei nur zu beachten: Bringt ordentlich Munition und Ausdauer mit, da die Spiele länger als sonst dauern und oft viel Bewegung fordern.

Bearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki